Ist der Spargel frisch?

2

photocase5467784854442611

Die Spargelzeit ist angebrochen! Noch bis zum 24. Juni (Johannistag) wird das Gemüse geerntet und verkauft. Dann ist aber auch Schluss  damit die Pflanze sich für die nächste Saison erholen und Kraft sammeln kann.

Bis dahin steht der Verbraucher aber nicht selten vor der Frage: Ist der Spargel frisch? Und wie erkenne ich die Frische? Denn am besten schmeckt der Spargel, wenn er morgens gestochen und Mittags schon wieder verzehrt wird.

Uns bekannt sind in erster Linie vier Formen die Frische zu testen:

  1. Schnittenden zusammendrücken. Wenn der Spargel Saft verliert ist er frisch.
  2. Zwei Spargel gegeneinander klopfen. Gibt es einen eher helleren Ton ist der Spargel frisch.
  3. Reibt man den Spargel aneinander, so quietscht der Spargel wenn er frisch ist.
  4. Bei frischem Spargel sind die Köpfe zudem noch fest und geschlossen.

Am längsten bleibt der Spargel übrigens in einem feuchten Tuch im Kühlschrank frisch. Grüner Spargel hält sich am besten, wenn er im Wasserbad steht. Aber auch dann sollte man mit dem Verzehr nicht zu lange warten. Maximal 2-3 Tage hält sich der Spargel dann.

Kennt ihr noch einen anderen Frischetest?

ImageCredits: Spargelbund by MaHype on Photocase.com

Teilen.

Über den Autor

Jens Wiese hat zusammen mit Natalie Hauser die Seite Biodukte.de ins Leben gerufen und ist in erster Linie für die technische Betreuung zuständig.

2 Kommentare

  1. Pingback: Jens Wiese | Ist der Spargel frisch? (Link via Facebook)

  2. Der Quietschtest stimmt nicht so ganz, selbst Spargel der 5 Tage alt ist quietscht noch. Besser ist der Probiertest (im Geschäft schlecht zu machen…), der muss roh einfach schmecken, dann ist er frisch, alter Spargel wird holzig und schmeckt schärfer.

Hinterlasse einen Kommentar