Veganer Linsen-Salat mit Tomaten und Avocado

0

Heute geht es bei uns um Linsen. Diese sind sehr gesund, da sie viel pflanzliches Eiweiß, Ballaststoffe und viele B-Vitamine sowie die Mineralstoffe Niacin, Kalium, Eisen und Phosphor liefern.

Mit unserem Rezept könnt ihr einen schnellen und gesunden Mittagssnack mit roten Linsen, Tomaten und Avocado zubereiten, der bei diesem tollen Sommerwetter lecker und leicht schmeckt.

Rote Linsen-Salat mit Avocdo

Zutaten:

  • 1 kleine Tasse rote Bio- Linsen
  • 1 reife Avocado
  • 3-4 Tomaten
  • 1/3 Kopf Grünen Salat, z.B. Batavia, alternativ auch Rucola
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL weißen Balsmico-Essig
  • 2-3 EL Limettensaft, Schale 1/2 Limette
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 Schalotte
  • Salz, Pfeffer, Chili-Pfeffer nach Wunsch
  • Kreuzkümmel / Kumin

Zubereitung:

Die Linsen nach Packungsanweisung etwa 10 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit den Salat putzen, in kleine Stücke rupfen und waschen. Die Tomaten, die Avocado sowie die Charlotte in kleine Würfel schneiden, den Basilikum ebenfalls in dünne Streifen schneiden.

Das Öl, den Balsamico-Essig, Limetten-Saft -und Schale, Salz, Pfeffer, 1/4 TL Kreuzkümmel und Basilikum in einer Schüssel verrühren. Sobald die Linsen gar sind diese abschütten und mit den Tomaten, dem Salat und der Avocado in die Schüssel geben und umrühren  – fertig! Wir wünschen einen guten Appetit.

Tipp für reife Avocados:

Eine reife Avocado erkennt man daran, dass sie sich oben leicht eindrücken lasst.
Ist eure Avocado noch nicht ganz reif und noch sehr hart, kann Sie zum Nachreifen in Zeitungspapier eingewickelt werden. Sie sollte dann bei normale Zimmertemperatur noch einige Tage nachreifen, denn unreife Avocads können unter anderem zu Bauchschmerzen führen.

Teilen.

Über den Autor

Natalie Hauser hat zusammen mit Jens Wiese den Blog zu Biodukte.de ins Leben gerufen. Natalie schreibt gerne Artikel rund um das Thema Bio-Lebensmittel und steht gerne in der "Biodukte-Versuchsküche" :-) Außerdem schreibt sie Rezept für Babybrei und gibt Tipps zum Thema Beikost aufder Webseite http://babybrei-selber-machen.de.

Hinterlasse einen Kommentar