Bio-Marmelade selbstgemacht: Mit Agavendicksaft ohne Zucker

13

Selbstgemachte Marmelade ist die Beste! Früchte nach Wahl, Süßungsmittel und Geliermittel sind die einzigen drei Zutaten die man dazu braucht.

Selbstgemachte Bio-Marmelade

Als Früchte eignen sich alle Beerensorten wie Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren oder Steinobst wie z.B. Aprikosen und Pflaumen – wer es exotisch mag, kann aber auch Mangos, Papayas oder Kiwis in Marmelade verwandeln. Hier solltet ihr allerdings auf Bio Qualität achten.
Zum Süßen empfehlen wir von Biodukte keine fertigen Gelierzucker-Mischungen zu verwenden, da diese oft Konservierungsstoffe enthalten und noch dazu eben wie der Name schon sagt, sehr viel raffinierten, weißen Zucker. Wir verwenden gerne Agavendicksaft, möglich ist aber auch jede andere Art von Fruchtzucker oder auch Vollrohzucker oder Reissirup. Beim Geliermittel haben wir sehr gute Erfahrungen mit dem „Konfitura Geliermittel von BIOVEGAN“ gemacht, das aus Kartoffelstärke, Pfeilwurzelmehl und dem natürlichen Geliermittel Agar-Agar besteht. Agar-Agar ist ein Mittel zum Binden und Gelieren und wird aus Meeralgen gewonnen. Konfitura gibt es in jedem gut sortieren Bioladen (Du weißt nicht wo dein nächster Bioladen ist?).

Wir haben für unsere leckere, selbstgemachte Marmelade rote Johannisbeeren verwendet, die wir beim Bauern im Nachbarort sogar selbst gepflückt haben:

Rote Johannisbeeeren

Für die Johannisbeer-Marmelade braucht ihr:

  • 600g Johannisbeeren
  • 1 Päckchen Konfitura Geliermittel von BIOVEGAN
  • 75g Agavendicksaft (wer es süßer mag, nimmt einfach etwas mehr)

Die Johannisbeeren einfach mit dem Konfitura und dem Agavendicksaft vermischen, langsam in einem Topf erhitzen und immer wieder umrühren. In der Zwischenzeit 2-3 Gläser mit Schraubverschluss heiß ausspülen. Die Marmeladenmasse wird flüssiger je wärmer sie wird. Die Masse sollte nun unter Rühren zum Kochen gebracht werden und dann noch 2-3 Minuten weiter gekocht werden. Anschließend die Marmelade randhoch in die Schraubgläser füllen, fest verschließen und auf den Deckel gestellt abkühlen lassen.

Fertig ist die leckere, selbst gemacht Marmelade, die sich auch mit jedem anderen Obst so herstellen lässt.

Probiert auch unsere selbstgemachte Marmelade mit Reissirup oder unsere selbstgemachte Marmelade für Kinder mit Kokosblütenzucker auf  unserem Blog speziell für Babys und Kleinkinder !

Teilen.

Über den Autor

Natalie Hauser hat zusammen mit Jens Wiese den Blog zu Biodukte.de ins Leben gerufen. Natalie schreibt gerne Artikel rund um das Thema Bio-Lebensmittel und steht gerne in der "Biodukte-Versuchsküche" :-) Außerdem schreibt sie Rezept für Babybrei und gibt Tipps zum Thema Beikost aufder Webseite http://babybrei-selber-machen.de.

13 Kommentare

  1. Hallo,
    auf der suche nach einem brauchbarem Rezept fuer Marmelade ohne Zucker bin ich auf dieser Seite gelandet. Vielen Dank fuer das tolle Rezept und die Tips. Werde ich gleich mal ausprobieren.
    Eine Frage habe ich jedoch, wie lange ist die Marmelade in etwa haltbar, da ja keine Konservierungmittel enthalten sind (was ich uebrigens SUPER finde!! ).
    Lieben Dank schonmal,
    C.

  2. Wir wollen gerne herkömmlichen Zucker so gut es geht reduzieren, dann fiel mir mein geliebtes Holunderblütengelee ein! Vielen Dank für das „Probekochen“, das werde ich im Frühjahr mal mit Gelee testen. Zum Haltbarmachen habe ich folgende Idee gefunden: die Marmelade noch einkochen. Dazu bis über den Deckel in kaltes Wasser stellen und 30 – 60 Minuten köcheln lassen. Dann Herd abstellen und im Wasser abkühlen lassen. (Ein klassischer Einkochtopf fasst viel mehr Gläser und spart dadurch auch Energie). Bin nicht ganz sicher, wie das das Gelierverhalten beeinflusst, aber das funktioniert ja mit Obst und Gemüse schließlich auch schon seit Omas Zeiten.

    • hallo hast du die gläser ganz gefüllt zum sterilisieren oder nur 3/4

      denke fuer info

      verena toskana

  3. Alternativ kann man die Marmelade auch einfrieren! Danke für das Rezept, werde ich nächste Woche mit regionalen Erdbeeren ausprobieren!

  4. Pingback: [V-Tipps] Was haut sich ein Veganer aufs Brot ?

  5. Hallo Natalie,

    ich habe mich gerade zu diesem älteren Rezept „durchgegoogelt“ weil ich heute in Berlin meine persönliche Erdbeermarmeladen Fabrik gestartet habe. Also immerhin 5 Gläser in meiner Küche 😉 Ich habe zum süßen jetzt Apfeldicksaft ausprobiert und als natürliches Geliermittel Chia Samen – bin gespannt wie es schmeckt – gerade ist sie noch ein wenig flüssig aber muss noch abkühlen.

    Beste Grüße,
    Arne

  6. Pingback: Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie? - Seite 2

Hinterlasse einen Kommentar