Foodsharing: Lebensmittel teilen statt wegwerfen

0

Wer von uns kennt das nicht: Man kauft Lebensmittel ein, die man dann doch nicht benötigt und viel zu oft landen diese dann leider im Müll! Deutsche Privathaushalte werfen jedes Jahr Speisen im Wert von rund 22 Milliarden Euro weg! (Quelle: foodsharing.de).

Daher möchten wir euch heute ein tolles Projekt vorstellen: Abhilfe gegen diese Verschwendung schafft hier die Community von Foodsharing.de.

foodsharinglogo

Auf der Plattform können überschüssige Lebensmittel anderen angeboten werden. Und das nicht nur von Privathaushalten, sondern auch von Händlern und Produzenten! Wer Bedarf hat, kann sich die Lebensmittel einfach kostenlos abholen.

So gibt es derzeit in München z.B. einen Essenskorb mit Schokolade und selbstgemachter Marmelade oder in Berlin Obst und Gemüse so viel jeder will. Kürzlich gab es in München sogar Lebensmittel vom Tollwood-Festival zu verschenken.

In Deutschland sind bereits über 187 Städte mit dabei. Bis heute wurden unglaubliche 26.728,83 KG Lebensmittel gerettet! Die Plattform hat mittweile fast 32.000 aktive Nutzer!

Diese Zahlen sprechen für sich und wir wünschen Foodsharing.de ein noch erfolgreicheres Jahr 2014 in der Hoffnung, dass in Zukunft noch viel mehr Lebensmittel gerettet werden können!

Weitere Infos findet ihr unter foodsharing.de oder auf der Facebook-Seite von Foodsharing.

Teilen.

Über den Autor

Natalie Hauser hat zusammen mit Jens Wiese den Blog zu Biodukte.de ins Leben gerufen. Natalie schreibt gerne Artikel rund um das Thema Bio-Lebensmittel und steht gerne in der "Biodukte-Versuchsküche" :-) Außerdem schreibt sie Rezept für Babybrei und gibt Tipps zum Thema Beikost aufder Webseite http://babybrei-selber-machen.de.

Hinterlasse einen Kommentar