Saisonkalender Januar: Rote Bete bringt Farbe auf den Teller

0

Wer im Winter nicht immer nur zu Kohlgemüse greifen möchte, sollte unbedingt Rote Bete probieren, denn dieses Gemüse wird sowohl geschmacklich, als auch gesundheitlich unterschätzt: Rote Bete enthät sehr viel des sekundären Pflanzenstoffes „Betain“, der Leber, Galle sowie Herz und Blutgefäße schützt. Wer Rote Bete zu sich nimmt, bekommt auch noch bessere Laune, da der Serotonin-Spiegel steigt. Besonders für Schwangere ist die rote Rübe sehr zu empfehlen, da sie extrem viel Folsäure enthält.
Einfach aber lecker: Frische Rote Bete schälen, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, mit Olivenöl beträufen und mit Meersalz und Pfeffer würden. Ab in den Ofen damit bei 180° für etwa 30 Minuten, bis die Rote Bete weich ist. Etwas abkülen lassen und noch lauwarm mit Balamico-Essig servieren!

Rote Beete

Welches Obst und Gemüse im Januar noch Saison hat, könnt ihr im Folgenden lesen:

Gemüse: Obst
  • Chicorée
  • Chinakohl
  • Feldsalat
  • Grünkohl
  • Lauch
  • Möhren
  • Rote Bete
  • Rotkohl und Weißkohl
  • Rosenkohl
  • Schwarzwurzeln
  • Zwiebeln
  • Äpfel
  • Birnen

 

Foto: © Yevgeniya Shal- Fotolia.com

Teilen.

Über den Autor

Natalie Hauser hat zusammen mit Jens Wiese den Blog zu Biodukte.de ins Leben gerufen. Natalie schreibt gerne Artikel rund um das Thema Bio-Lebensmittel und steht gerne in der "Biodukte-Versuchsküche" :-) Außerdem schreibt sie Rezept für Babybrei und gibt Tipps zum Thema Beikost aufder Webseite http://babybrei-selber-machen.de.

Hinterlasse einen Kommentar