Buchvorstellung: Das Haar in der Suppe

0

imageWas ist das überhaupt alles, was wir da jeden Tag mit der Nahrung zu uns nehmen? Inosit, Kaliumjodat, Nikotinsäure und Beta-Carotin? Genau diese Frage hat sich Thomas Schmacker auch gestellt, als er anfing für sein Buch zu recherchieren. Denn nicht alles was sich gesund anhört ist es auch und nicht alles was vermeintlich schlecht ist schadet dem Körper wirklich. So ist besagte Nikotinsäure zum Beispiel das für den Stoffwechsel gute Vitamin B3 und Beta-Carotin kann entgegen der landläufigen Meinung nicht nur der Sehkraft verbessern sondern auch das Risiko für Lungenkrebs und Herzinfakt erhöhen!

Wir denken gerade jetzt zur Fastenzeit lohnt es sich einmal genauer und bewusster darüber nachzudenken, was wir überhaupt alles konsumieren und worauf wir nicht nur bis Ostern sondern auch in der Zukunft verzichten können.

Das Buch lässt dabei kaum einen Stoff zwischen Acesulfam-K (E950) und Zyankali aus und erklärt auf sehr launige Art und Weise ob dieser Zusatzstoff dem Körper nun eher zerstört oder ihn aufbaut. Das ganze wird mit weiteren Quellen zum selbst recherchieren hinterlegt, so dass man sich auch bei der recht kurzweiligen Schreibweise des Autors auf die Fakten verlassen kann. Teilweise haben wir uns aber ein klein wenig mehr Tiefgang erwartet. Was man zum Beispiel unter dem „Stoffwechsel“ des Körpers zu verstehen hat, kann man dem Leser als Erklärung schon zumuten. Insgesamt finden wir „Das Haar in der Suppe“ aber ein wirklich gute Buch, dass man auch Menschen empfehlen oder schenken kann, die sich nicht jeden Tag mit der eignen Ernährung auseinander setzen.

Zum Buch gibt es dann auch noch einen Pocket Einkaufsguide für die Brieftasche oder den Einkaufskorb. Man will ja nicht jedes Mal 220 Seiten mit sich rumtragen. Hier sind die wichtigsten Zusatzstoffe und E-Nummern noch einmal mit einer einfachen positiv/negativ Bewertung aufgeführt.

„Das Haar in der Suppe – Das bunteste Schwarzbuch zur Ernährung“ ist im Tectum Verlag erschienen und kostet 16,95 Euro. In der Amazon Kindle Version ist es sogar für nur 12,99 Euro erhältlich.

Weitere tolle Tipps für Bio-Bücher gibt es übrigens auf unserer Webseite Biodukte.de!

Teilen.

Über den Autor

Jens Wiese hat zusammen mit Natalie Hauser die Seite Biodukte.de ins Leben gerufen und ist in erster Linie für die technische Betreuung zuständig.

Hinterlasse einen Kommentar