Berliner Biobäcker laden zur Woche der offenen Backstuben

0

berliner

Ganze 15 Berliner Biobäckereien und ihre Filialen haben sich etwas besonderes einfallen lassen. Sie laden unter dem Motto „Schauen, Riechen, Fühlen, Schmecken“ vom 5. – 11. Mai zur Woche der offenen Backstuben. Für Berlin ist es die erste Veranstaltung dieser Art und auch das Startdatum ist nicht rein zufällig gewählt. Denn am 5. Mai ist der Tag des Deutschen Brotes 2014.

Beeindruckende 76 Veranstaltungen stehen für diese Woche auf dem Programm. Angefangen bei der gläsernen Manufaktur über Backstunden für Groß und Klein bis hin zu Lesungen ist alles dabei. Gerade die Führungen dürften dabei ein Highlight sein, denn viele Betriebe vermahlen das Korn aus dem Berliner Umland noch selbst und lassen es nicht wie in konventionellen Betrieben mit dem großen Tankwagen kommen.

Das komplette Programm kann man sich auf der Homepage der Aktionswoche anschauen.

Und auch wenn Biobrot in der Hauptstadt noch immer eine Nische ist, können die Berliner Biobäcker mit über 22.000 Broten pro Tag ihren Teil zu einer gesunden und nachhaltigen Ernährung beitragen. Mit der Woche der offenen Backstuben können sie dies nun auch nach außen zeigen und so zu mehr Transparenz rund um „Bio“ beitragen. Eine Aktion, die auch für andere Städte ein Vorbild sein könnte.

Also am Besten jetzt schon in den Kalender eintragen und Anfang Mai einem der Betriebe vorbei schauen.

 

Teilen.

Über den Autor

Jens Wiese hat zusammen mit Natalie Hauser die Seite Biodukte.de ins Leben gerufen und ist in erster Linie für die technische Betreuung zuständig.

Hinterlasse einen Kommentar