Gelateria vegana. Vegane Eispezialitäten hausgemacht – Buchtipp

1

Endlich kommt das sonnige Wetter zurück und damit auch die Lust auf Eis. Noch besser als gekauftes Eis schmeckt selbstgemachtes Bio-Eis, bei dem man auch noch die Inhaltsstoffe selbst bestimmen kann.

Daher stellen wir euch heute das Buch „Gelateria vegana“ von Heike Kügler-Anger vor. Wir sind zwar selbst keine Veganer, doch der Titel des Buches hat uns neugierig gemacht: Leckeres Eis ohne Sahne, Joghurt und Milch? Klingt perfekt zum Ausprobieren für unsere kleine Eismaschine, die wir uns im letzten Jahr gekauft haben.

veganes Eis

Das Buch

Äußerlich macht das Buch bereits Lust auf mehr: Die Titelseite verspricht fruchtigen und leckeren Eisgenuss! Doch bevor Heike Kügler-Angler uns ihre liebsten Eis-Rezepte vorstellt, folgt im ersten Teil eine kleine „Eistheorie“: Welche Pflanzendrinks und Süßungsmittel sind geeignet um cremiges und veganes Eis herzustellen, welches ist die beste Serviertemperatur und wie unterscheiden sich die verschiedenen Arten von Eismaschinen, die es auf dem Markt zu kaufen gibt. Falls ihr keine Eismaschine besitzt, gibt es außerdem Tipps, wie ihr tolles Eis genau so gut von Hand herstellen könnt.

Im Rezeptteil des Buches werden 120 Eisrezpte und Rezepte zum Garnieren vorgestellt. Die Rezepte sind inhaltlich unterteilt in Cremeeis, Sojajoghurteis, Parfaits, Rohkosteis, Eiskonfekt, Eis am Stil, geeiste Getränke, Grantias sowie Eisgarnituren. Es gibt also für jeden Geschack das passende Rezept. Wie wäre es zum Beispiel mit Ahornsirup-Walnuss-Eis, knusprigem Mokkaparfait oder einem Zitronen-Lavendel-Sorbet? Das ganze kann dann noch mit selbstgemachten Eishörnchen, Cashewsahne und Karamellsauce getoppt werden. Hört sich lecker an, oder?

Der Praxistest

Wir wollten genauer wissen, ob es sich die Rezepte nur lecker anhören oder auch so schmecken und haben uns zum Testen das Cashew-Mango-Eis ausgesucht … Und es war wirklich unglaublich lecker und sooo cremig, dass man sich kaum vorstellen konnte, dass es ohne Sahne hergestellt wurde:

mango_cashew_eis vegan

Fazit

Besonders gut hat uns an dem Buch gefallen, dass es zwar einige ausgefallene Eissorten gibt, aber auch sehr viele Rezepte, bei denen man die meisten Zutaten zu Hause hat und daher auch mal spontan ein Eis herstellen kann, wenn man gerade Lust darauf hat. Auch kommen die Rezepte meist ohne teure und ausgefallene Zutaten aus. Als Basis für unser Mango-Cashew-Eis wird zum Beispiel kein fertiges, teures Cashew-Mus verwendet sondern dieses einfach selbst hergestellt.

Einen wirklich winzig kleinen Minuspunkt gibt es dafür, dass das Buch keine Fotos beinhaltet, sondern nur Illustrationen. Das würde das Buch optisch noch etwas aufwerten und noch mehr Lust auf die leckeren Eis-Rezepte machen.

Das Buch sollte in diesem Sommer auf jeden Fall in euer Kochbuchregal – egal ob ihr euch vegan ernährt oder nicht!

„Gelateria vegana“ ist im pala-verlag erschienen und kostet 14 Euro.

Teilen.

Über den Autor

Natalie Hauser hat zusammen mit jens Wiese den Blog zu Biodukte.de ins Leben gerufen. Natalie schreibt gerne Artikel rund um das Thema Bio-Lebensmittel und steht gerne in der "Biodukte-Versuchsküche" :-)