Ohne Zucker: Bio-Marmelade selbstgemacht mit Reissirup

0

Bereits im letzten Jahr haben wir ein Marmeladenrezept ohne Zucker vorgestellt, das Agavendicksaft enthielt. Als Alternative möchten wir euch heute ein Rezept vorstellen, das stattdessen mit Reissirup und wer mag etwas Stevia gesüßt wird. Reissirup hat den Vorteil, dass es aus sehr langkettigen Zuckerbausteinen besteht und daher nur langsam den Blutzuckerspiegel steigen lässt. Reissirup ist eines der ältesten Süßungsmittel und besteht aus gemahlenem, gekochten und fermentierten Reis, der dann zu Sirup eingedickt wird. Er ist weniger süß als Zucker oder Agavendicksaft. erbeer_rhabarber_marmelade Wir haben uns bei diesem Rezept für Rhabarber und Erdbeeren entschieden, da diese gerade Saison haben, ihr könnt aber auch jede andere Obstsorte nehmen, die ihr gerne mögt und die gerade Saison hat (z.B. Himbeeren, Brombeeren, Zwetschgen…). Natürlich könnt ihr auch ganz normalen Vollrohrzucker verwenden. Bei dieser Marmelade ist der Zuckeranteil auf jeden Fall dann immer noch sehr viel geringer als bei gekaufter Marmelade (10-20g Zucker auf 100g Früchte. Im Vergleich: Gekauften Marmelade enthält meist 45-60g Zucker pro 100g Früchte). Als Geliermittel verwenden wir “Konfitura Geliermittel von BIOVEGAN”. Dieses besteht aus Kartoffelstärke, Pfeilwurzelmehl und dem natürlichen Geliermittel Agar-Agar und ist damit auch für Veganer geeignet. Konfitura gibt es in jedem gut sortieren Bioladen (Du weißt nicht wo dein nächster Bioladen ist?).

Zutaten:
Zutaten-Bio-Marmelade

  • 600g Bio-Früchte (Für die Erbeer-Rhabarber-Marmelade empfehlen wir 400g Erdbeeren und 200g Rhabarber. Wer es etwas säuerlicher mag, kann den Rhabarberanteil auch entsprechend erhöhen)
  • Konfitura Geliermittel von BIOVEGAN
  • 50-100g Reissirup (Je nachdem welche Früchte ihr verwendet und wie süß ihr die Marmelade mögt. Für die Erdbeer-Rhabarbermarmelade empfehlen wir ca. 80g-100g Reissirup, da Rhabarber sehr sauer ist. Für Erdbeermarmelade sind 50g ausreichend.).
  • 1-2 Msp. Steviaextrakt (nach Bedarf)
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung der selbstgemachten Marmelade: Den Rhabarber schälen und in feine Stücke schneiden (etwa 1,5 x 1,5cm), die Erdbeeren waschen, putzen und ebenfalls fein würfeln. Alles zusammen mit dem Geliermittel, dem Zitronensaft und dem Reissirup in einen Topf geben und gut vermischen: Erdbeer-Rhabarber-Marmelade Das ganze sollte dann auf mittlerer Hitze langsam zum Kochen gebracht werden. Besteht die Marmelade nur aus weichen Früchten wie z.B. Erdbeeren, ist die Marmelade relativ schnell fertig und muss nur 3-4 Minuten leicht köcheln. Der Rhabarber braucht allerdings etwas länger bis er weich ist. Bei uns hat es etwa 10-15 Minuten gedauert. Wichtig ist, dass die Marmelade unter regelmäßigem rühren gekocht wird. Anschließend die selbstgemachte Marmelade in heißt ausgespülte Schraubgläser oder Einmachgläser füllen und verschließen. Da die Marmelade keine Konservierungsstoffe enthält und auch die Konservierung durch viel Zucker wegfällt, sollte sie im Kühlschrank aufbewahrt werden und innerhalb von 3-4 Wochen gegessen werden! Viel Spaß beim Ausprobieren, wir freuen uns auf eure Rezeptvariationen der selbstgemachten Marmelade!

Update: Auf unserem Blog babybrei-selber-machen.de haben wir noch ein Rezepte für Marmelade mit Kokosblütenzucker erstellt. Schaut doch einfach mal dort vorbei!

Teilen.

Über den Autor

Natalie Hauser hat zusammen mit Jens Wiese den Blog zu Biodukte.de ins Leben gerufen. Natalie schreibt gerne Artikel rund um das Thema Bio-Lebensmittel und steht gerne in der "Biodukte-Versuchsküche" :-) Außerdem schreibt sie Rezept für Babybrei und gibt Tipps zum Thema Beikost aufder Webseite http://babybrei-selber-machen.de.

Hinterlasse einen Kommentar